Integration

Regenbogenchor

RegenbogenchorMarkt

Die Farben des Regenbogens werden oft als Synonym für etwas buntes, fröhlich gemischtes genommen, ein Regenbogen ist in der Natur aber auch meist zu sehen, wenn sich ein Unwetter verzieht, und die Sonne wieder zum Vorschein kommt. So lag es den Organisatoren, Integrationsmanagerinnen des Landratsamtes und Andreas Gratz von der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit, nahe, den Projekt-Kinderchor bestehend aus geflüchteten und einheimischen Kindern den Namen „Regenbogenchor“ zu geben. Gemeinsames Singen verbindet und bringt Freude. Auch vermeintlich schwierige deutsche Wörter sind gesungen plötzlich ganz einfach. Einen ersten Auftritt des „Regenbogenchores“ gab es nun am Mittwoch, 4. Dezember um 18 Uhr auf der Bühne des Biberacher Christkindlesmarkts. Voller Freude und Inbrunst sangen die Kinder vor großem Publikum, darunter stolze Eltern und Großeltern, Winter- und Weihnachtslieder; natürlich mit dabei: die Weihnachtsbäckerei. Als Dank und zum Aufwärmen gab es danach im Begegnungstreff „Living.Room“ Kinderpunsch und ein kleines Geschenk. Wir sind gespannt, ob weitere Auftritte folgen.

Galerie