Bessere Pflege

Fakten

Tarifvertrag Altenpflege

Die Plattform Campact ruft seit dem 17. März 2021 zu einer Aktion gegen die Caritas auf. Die Organisation will "den Ärger um die Caritas noch verstärken und die Tarifentscheidung ins Wanken bringen”.

Damit ist eine Entscheidung der Arbeitsrechtlichen Kommission der Caritas gemeint zu einem Tarifvertrag in der Altenpflege. Der Arbeitgeberverband BVAP und ver.di haben einen Tarifvertrag ausgehandelt und wollten diesen für allgemeinverbindlich erklären lassen - das heißt, er wäre auf alle 1,2 Millionen Beschäftigte in der Altenpflege in Deutschland anzuwenden. Dafür war unter anderem die Zustimmung von Caritas und Diakonie, die selbst sehr viele Mitarbeitende in der Altenpflege beschäftigen, notwendig. Die Arbeitsrechtliche Kommission der Caritas hat den entsprechenden Antrag abgelehnt, weil es im Gremium erhebliche Zweifel über den Tarifvertrag gab. Campact will sich mit dieser Entscheidung nicht abfinden und stellt die Caritas fälschlicherweise als Ursache für niedrige Löhne in der Pflege dar. 

Fakten zu den Äußerungen von Campact und zur Diskussion um den Tarifvertrag in der Altenpflege finden Sie auf den Internetseiten des Deutschen Caritasverbands (unten anklicken)