Vortrag

Hilfen im Alter

Was kann man tun, dass man im Alter nicht vereinsamt?

Franz Müntefering

Der ehemalige SPD-Politiker Franz Müntefering hat in seiner Funktion als Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO) im Martin-Luther Gemeindehaus in Biberach einen Vortrag zum Thema „Älter werden in dieser Zeit-einsam?“ gehalten. Mit dem Satz „Älter wirst du sowieso!“ hat er einige gute Beispiele gegeben, wie man seine Bedingungen für das Älterwerden selbst gestalten muss, aber auch der Staat oder die Kommune geeignete Rahmenbedingungen schaffen muss. Unter anderem hat er hier unter dem Stichwort „Bewegung der Beine ist gut fürs Gehirn“, die Bewegung angesprochen, die bei älteren Menschen sehr wichtig ist um beispielsweise auch Stürze zu vermeiden oder den Regenerationsprozess nach Krankheiten besser zu überwinden. Mit der Bewegung kann man dann gleich ein gemeinschaftliches Miteinander wie z.B. einen Besuch bei Freunden, ein gemeinsames Mittagessen oder ein Spaziergang verbinden. Auch kann man sich überlegen, wie man seine Fähigkeiten im wohlverdienten Ruhestand einsetzten möchte und so über ein ehrenamtliches Engagement Kontakte zu anderen Menschen pflegen kann. In der Kooperationsveranstaltung von Katholischer Erwachsenenbildung und dem Fachdienst „Hilfen im Alter“ von Diakonie und Caritas, betont Franz Müntefering dass es ganz wichtig sei für ältere Menschen, sich helfen zu lassen und gleichzeitig auch Hilfe anzunehmen-dies wäre ein Schlüssel für ein glückliches älter werden.

Einen Filmbericht von Regio-TV über die Veranstaltung finden Sie unten